info@infrarotheizung-verkauf.eu
Wie funktioniert die Infrarot-Temperaturstrahlungs-Heizung?

Infrarot-Strahlungswärme wird als die „Humane Heiztechnik“ dieses Jahrhunderts bezeichnet. Sie ist wartungsfrei, umweltgerecht und gesundheitsfördernd für Menschen, die im Umfeld mit Infrarot bestrahlt werden. Beim Einsatz von Ökostrom erzielt man eine 100% umweltgerechte Lösung. Infrarotwärmestrahler ist eine Platte wie ein Bild an der Wand. Über hocheffiziente Karbonstoffe wird durch Strom Wärme von ca. 100°C erzeugt und über speziell emaillierte Metallplatten die Infrarot-Strahlung freigesetzt. Nicht die Luft, sondern Wände, Decken, Böden, Möbel etc. werden um ca. 5 - 6 Grad höher als die Raumluft erwärmt. Die kleine Abstrahlfläche bestrahlt (ohne anfallenden Elektrosmog) alle genannten Elemente, die danach als Wärmespeicher dienen und über längere Zeiträume Wärme abstrahlen. Durch diese Übersetzung kommt ein sehr hoher Wirkungsgrad zustande. Fast alle Baustoffe wie Beton, Mauersteine, Natursteine, Holz usw. sind gute Wärmespeicher, Metall nicht. Glas reflektiert ohne Verlust die Temperaturstrahlung. Wenn die Elemente erst einmal geladen sind, dann sind die Strahler selbst bei hohen Minusgraden kaum 20 - 25% der Tag- und Nachtzeit in Betrieb.

ZurückWeiter